Erstmals in der Geschichte der Freizeitanlage

Wegen Betriebsausfluges schließt das Heloponte ein ganzes, langes Wochenende

+
Planschen gibt´s im Heloponte vom 10. bis 13. Juni 2016 nicht wegen eines mehrtägigen Betriebsausfluges der Stadtverwaltung.

Bad Wildungen. Das gab´s in der Geschichte des Heloponte noch nicht. Das gesamte Bad schließt von Freitag an wegen Betriebsausfluges der Stadtverwaltung drei Tage lang. Weil es montags nie öffnet, müssen die Gäste in der Summe vier Tage am Stück draußen bleiben.

„Früher gab es aus dem Heloponte nicht so viele Anmeldungen für den Betriebsausflug und wenn, dann gelang es immer, Vertretung aus benachbarten Kommunen zu organisieren“, erklärt Bürgermeister Volker Zimmermann auf Nachfrage. Der Magistrat habe beschlossen, den Helo-Mitarbeitern die Teilnahme trotzdem nicht zu versagen. „Sie arbeiten an Feiertagen und zu anderen unchristlichen Zeiten, damit die Gäste ihren Spaß haben“, begründet Zimmermann die Entscheidung. Mit ihr will die Stadtregierung die Motivation der Beschäftigten stärken. Wie regeln eigentlich die beiden anderen Mittelzentren mit großen Bädern in Waldeck diese Frage, Korbach und Bad Arolsen?

Mehr in der WLZ vom 09.06.2016

Kommentare