FWG, Wir für Wildungen und FDP im Plus in der Badestadt

Bad Wildungen: Große Parteien lassen Federn

Bad Wildungen. Trotz der zu erwartenden Differenz zwischen dem Endergebnis und dem Trend von gestern Abend dürfte sich der Grundtenor bestätigen: Die beiden großen Parteien verlieren massiv. Grüne und Linke lassen Federn.

Klare Gewinner sind die FWG und die Wählergruppe „Wir für Wildungen“ als Heloponte-Lobby. In diesem Fahrwasser segelt die FDP als einzige klassische Partei zu einem Plus für die Mini-Hausmacht des Bürgermeisters. Den Siegern gelang es offenbar, das David-gegen-Goliath-Prinzip, das „Wir hier unten“ gegen „Die da oben“ als Bild in den Köpfen vieler Wähler zu verankern. CDU und SPD boten die offene Flanke an. Etwas Anderes zeigt der Trend ebenso: Kommunale Themen entschieden, keine bundespolitischen.

Mehr in unserer Zeitungsausgabe vom Montag.

Kommentare