Museumsleiter Bernhard Weller berichtet Kurbad-Historisches im Rahmen der Senioren-Uni

Wildunger Brunnenallee nicht zur "Meile" herabstufen

+
Bernhard Weller führte die Teilnehmer über die Allee und die Brunnennymphe war einer der wichtigsten Haltepunkte.

Bad Wildungen. Bernhard Weller führte im Rahmen der Senioren-Uni über die Brunnenallee.

Sie bestehe seit 350 Jahren und stelle damit eine Einmaligkeit in der Historie dar. „Es gilt, diese Pachtstraße als originäre Kureinrichtung in ihrer Bedeutung wahrzunehmen“, sagte Weller und fügt mit Blick aufs Stadtmarketing hinzu: „Ich möchte dafür werben, die Brunnenallee nicht zur Brunnenmeile herabzustufen.“ (szl)

Mehr in der WLZ vom 2.7.2016

Kommentare