Bad Wildungen

Wunschkandidatin aller leitet die Grundschule

- Bad Wildungen. Wellen der Sympathie schlugen Grit Imhof am Montag von allen erdenklichen Seiten entgegen, als sie die Nachfolge von Ulrike Dorst als Leiterin der Grundschule Breiter Hagen antrat. Wie in solchen Fällen üblich, gilt die Ernennung zunächst kommissarisch für ein halbes Jahr, doch aus Sicht aller Beteiligten ist das eine Formsache.

Grit Imhof kam vor fünfeinhalb Jahren als Konrektorin an die traditionsreiche Wildunger Schule mit ihrer Außenstelle in Altwildungen. Vorgängerin Ulrike Dorst: „Diese fünf Jahre mit dir gemeinsam waren die schönsten meiner Laufbahn.“

Deshalb empfahl sie dem Staatlichen Schulamt ihre bisherige Stellvertreterin als neue Leiterin. Dort lief sie damit offene Türen ein, auch die der Schulamtsleiterin Waltraud Credé. Sie habe vor Jahren mit Grit Imhof gut und fruchtbar im Schulamt zusammengearbeitet, betonte Credé bei dem kleinen Empfang in der Mediathek der Schule.

Den entscheidenden Ausschlag dafür, sich als Schulleiterin zu bewerben, gab jedoch das Schulkollegium am Breiten Hagen mit seiner Unterstützung, verriet Grit Imhof. Personalratsvorsitzende Brigitta Göllner beglückwünschte sie deshalb im Namen aller Lehrerinnen und Lehrer von Herzen.

Grit Imhof ist 44 Jahre alt und wurde in Blankenhain geboren. Sie studierte Grundschul-Lehramt in Weimar und erhielt eine breit gefächerte Ausbildung, unter anderem in Deutsch, Ethik und Mathematik. Vier Jahre war sie an einer Thüringer Grundschule, bevor sie als stellvertretende Schulleiterin nach Freienhagen und später nach Korbach wechselte. 2004 kam sie nach Bad Wildungen als Konrektorin. (su)

Mehr Lesen Sie in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 25. August 2009

Kommentare