Freie Wähler blicken hinter die Kulissen der Asphaltherstellung

Adorfer Diabaswerk besichtigt

Die Teilnehmer der FWG-Werksführung mit Betriebsführer Dirk Schlüchter (2. v. l.). Foto: pr

Diemelsee-Adorf. Mitglieder und Freunde der FWG-Ortsgruppe Diemelsee haben das Diabaswerk und die damit verbundene Asphaltmischanlage der Firma Rohde in Adorf besichtigt. Norbert Scheele, Vorsitzender des Diemelseer Haupt- und Finanzausschusses, hatte den Ortstermin vorbereitet.

Betriebsführer Dirk Schlüchter führte die 13 Besucher durch das weiträumige Gelände und erläuterte den Weg der Asphaltherstellung von der Gesteinssprengung bis hin zur abschließenden Mischung der gewünschten Asphaltsorte. Einen nachhaltigen Eindruck hinterließ der Blick über den Steinbruch im „Vornsberg“. Hier wird seit mehr als 60 Jahren der circa 300 Millionen Jahre alte Diabas abgebaut. Aktuell beträgt die Fördermenge rund 400 000 Tonnen pro Jahr.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Freitagausgabe.

Kommentare