50 Feuerwehrleute zwischen Flechtdorf und Adorf im Einsatz

Ballenpresse gerät in Brand

+

FLECHTDORF/ADORF. Zum Brand einer Rundballenpresse sind Feuerwehrleute aus der Großgemeinde Diemelsee am Samstagnachmittag auf die Landesstraße 3076 zwischen Adorf und Flechtdorf gerufen worden. Gemäß dem Alarmplan rückten die Feuerwehren aus Adorf, Benkhausen, Flechtdorf und Rhenegge/Sudeck aus.

Ein Traktorfahrer hatte während der Fahrt auf der Aartalstraße gegen 15.50 Uhr plötzlich Rauchentwicklung wahrgenommen. Er steuerte geistesgegenwärtig auf den nächsten Parkplatz und koppelte die Ballenpresse vom Schlepper ab.

Mit einem Schnellangriff von einem der sechs angerückten Fahrzeuge löschten die Feuerwehrleute zunächst die Glutnester rasch ab und verhinderten so ein Ausbreiten des Feuers auf die gesamte Ballenpresse. Kontinuierlich überprüften die Einsatzkräfte die Temperatur in der Presse mit der Wärmebildkamera.

Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer und Stellvertreter Torsten Behle vor Ort. Nach rund 45 Minuten waren die Löscharbeiten beendet.

Zur Absicherung der Einsatzstellen war der Rettungswagen der Johanniter-Unfallhilfe aus Adorf vor Ort. Außerdem machte sich der Diemelseer Bürgermeister Volker Becker ein Bild von den Löscharbeiten. (112-magazin.de)

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion