Erneuerung des Rhenegger Weges „Im Feld“ soll bis Monatsende abgeschlossen sein

+
Der Weg ins Rhenegger „Feld“ wird derzeit erneuert. Eine neue Wasserleitung wird verlegt, danach wird die Fahrbahn erneuert. Gestern schauten Bürgermeister Volker Becker, Anke Linnekugel vom Bauamt der Gemeinde und der stellvertretende Ortsvorsteher Wolfgang Völkel nach dem Stand der Arbeiten, die bis zum Monatsende abgeschlossen sein sollen.

Diemelsee-Rhenegge. Der Graben für die neue Wasserleitung ist zu einem Drittel ausgehoben, ein Bagger holt mit seiner Schaufel Erde und Steine aus der Tiefe – im Weg „Im Feld“ haben die Erneuerungsarbeiten begonnen.

Der Ausbau des knapp 600 Meter langen Weges sei ein Wunsch des Ortsbeirates, der Anlieger und der Landwirte gewesen, erklärte Bürgermeister Volker Becker. Die alte Wasserleitung sei immer wieder Leck geschlagen. Um die Versorgungssicherheit gerade für die angeschlossenen Bauernhöfe sicher zu stellen, wird eine neue verlegt.

Außerdem werden Leerrohre für Glasfaserkabel mit verlegt. „Schade dass die Telekom ihre Oberlandleitung nicht mit unter die Erle legen will“, sagte Becker.

Im Anschluss wird die Fahrbahn erneuert.

An Kosten sind insgesamt 105 000 Euro kalkuliert. Mitte Juni hatte die Gemeinde einen Bewilligungsbescheid über 39 650 Euro vom Korbacher Amt für Bodenmanagement erhalten

In Abstimmung mit Anliegern und Landwirten wurde die Bauperiode auf die Zeit zwischen der Getreide- und der Maisernte gelegt. Vor einer Woche sind die Arbeiter angerückt, am 30. September wollen sie fertig sein.

Mehr in der gedruckten Ausgabe der WLZ

Kommentare