Diemelseer Gemeindevertreter billigen den Forstwirtschaftsplan für 2016

Ertragreicher Gemeindewald

Diemelsee - Der Diemelseer Gemeindewald soll auch nächstes Jahr einen Ertrag abwerfen. Das sehen die Planungen von Hessen-Forst vor.

Einstimmig billigten die Gemeindevertretern bei ihrer Sitzung am Donnerstagabend im Dorfgemeinschaftshaus den Forstwirtschaftsplan für 2016, den das Diemelstädter Forstamt vorgelegt hat. Er geht von Einnahmen aus dem Gemeindewald von rund 32 400 Euro und Ausgaben von etwa 20 000 Euro aus. Überschuss somit: 12 400 Euro.Der zuständige Förster habe die Planungen erläutert, der Haupt- und Finanzausschuss empfehle die Zustimmung, sagte der stellvertretende Vorsitzende Reinhold Kalhöfer-Köchling. FWG-Fraktionschef Horst Wilke fragte, warum die Kalkung von 4,5 Hektar Waldböden neben dem Flechtdorfer Hospitalwald auf 2016 verschoben werden solle. Sie sei nun doch noch für dieses Jahr vorgesehen, erklärte der Beigeordnete Jürgen Küthe. Außerdem fragte Wilke, warum die „Beförsterungskosten“ so hoch seien. Sie richteten sich nach der Größe des betreuten Gebietes, sagte Küthe, abgerechnet werde nach der Hektar-Zahl. (-sg-)

Mehr über die Parlamentssitzung in der WLZ-Samstagausgabe

Kommentare