Bei den Jugendwehren gewinnt das Team Wirmighausen I

Feuerwehr aus Schweinsbühl holt den Gemeindepokal

+
So sehen Sieger aus: Den Gemeindepokal der Diemelseer Feuerwehren gewinnt das Team Schweinsbühl I, bei den Jugendfeuerwehren jubelt das Tema Wirmighausen I.

Diemelsee-Rhenegge. Nur 0,05 Prozentpunkte haben über den Sieg entschieden: Neun Seniorengruppen und sechs Jugendteams kämpften am Samstag um die Gemeindepokale der Diemelseer Feuerwehren. Etliche Zuschauer verfolgten den spannenden Wettstreit auf dem Sportplatz in Rhenegge, bei dem am Ende Schweinsbühler und Wirmighäuser jubelten.

Parallel traten die Teams aus den Einsatzabteilungen und den Jugendfeuerwehren in den Wettkämpfen an. Für beide Altersklassen galt es, zuerst einen Fragebogen mit 15 Fragen zu meistern. Dabei war ein breites Grundwissen von der praktischen Brandbekämpfung bis zu den Ursachen und dem Ablauf von Bränden gefragt. Anschließend ging es in die Praxis.

Nach abgeschlossener Übung und der Auswertung der Fragebögen ließ sich bei den Jugendwehren das Team Wirmighausen I mit 1573 Punkten als Sieger feiern. Auf den weiteren Plätzen folgten Vorupland (1530 Punkte), Flechtdorf I (1483 Punkte), Vasbeck (1439 Punkte), Rhenegge (1260 Punkte) und Wirmighausen II (1193 Punkte). 

„Ein ganz knappes Ergebnis“, kommentierte Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer die Auswertung der Erwachsenen-Wettkämpfe: Nach den anstrengenden Übungen jubelte am Ende die Mannschaft Schweinsbühl I: Sie nahm für ihr Ergebnis von 97,3 Prozent den Siegerpokal entgegen. Nur 0,05 Prozentpunkte dahinter landete Adorf (97,2 Prozent) auf Rang zwei. Auf den weiteren Plätzen folgten Ottlar (94,9), Benkhausen (94,8), Vasbeck (92,6), Schweinsbühl II (91,9), Deisfeld (89,5), Wirmighausen (83,8) und Flechtdorf (76,7).

Mehr lesen sie in der Waldeckischen Landeszeitung am 6. Juni 2016

Kommentare