Förderverein fürs Vasbecker Walmebad plant im nächsten Jahr wieder Investitionen

Mehr Badespaß für Kleinkinder

+

Diemelsee-Vasbeck. Die jüngsten Besucher des Walmebades dürfen sich auf eine weitere Attraktion freuen: Im nächsten Jahr will der Förderverein ein neues Kinderplanschbecken bauen.

Entstehen soll es mit Fördergeldern aus dem „Leader“-Programm der Europäischen Union. Die beantragt die Gemeinde als Eigentümerin des Bades.

Am Rand des Schwimmbeckens sollen zudem drei LED-Strahler eingebaut werden. Um Diebe oder Randalierer abzuschrecken, sollen an geeigneten Stellen Videokameras aufgestellt werden. Außerdem will der Verein einen eigenen Bodenbeckensauger anschaffen, um das Wasser zu reinigen.

All diese Investitionen sollen über das „Leader“-Programm finanziert werden. Es würde 75 Prozent der Kosten abdecken, den Rest wollen sich die Gemeinde und der Förderverein zu je 50 Prozent teilen.

Den Förderverein fürs 1928 gebaute und 1976 modernisierte Vasbecker Walmebad gibt es seit 2003. Er betreibt das Freibad und stellt auch die Badeaufsicht sicher. Er hat derzeit 702 Mitglieder.

Mehr in der gedruckten Ausgabe der WLZ.

Kommentare