Füreinander da zu sein, gelingt in Vasbeck auf vielfache Weise

Mittendrin im Leben

Patenschaften verbinden Vereine mit dem Kindergarten: So singen die Kinder mehrmals im Jahr mit dem Gemischten Chor. Foto: Archiv

Vasbeck. Niemand muss einsam sein, alle können dazu gehören, wenn sie denn wollen. Mit besonderem Engagement setzen sich Vasbecker dafür ein, dass das gilt in ihrem Ort. Daraus entsteht ein Zusammenhalt, der spürbar stärker ist als in vielen anderen Dörfern – der Hauptgrund dafür, warum viele Herzen für Vasbeck schlagen.

Bestes Beispiel topaktuell: der erste Platz bei der Prämierung des Arolser Viehmarktsfestzugs wie schon 2015. Mit neun Wagen, vier Fußgruppen und insgesamt 120 Leuten war die Dorfgemeinschaft dabei – mit Kindern und Hochbetagten. In Vasbeck gründen sich Clubs, um die Generationen zusammen zu bringen. Angebote werden dadurch besonders wertvoll, dass ein Hol- und Bringdienst dazu gehört. Aktionen sind von vornherein so geplant, dass niemand außen vor bleibt. „Die Vasbecker sind nicht nur offen, sondern besonders aktiv“, sagt die Kindergartenleiterin Daniela Elkmann.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Mittwochausgabe.

Kommentare