Kein gang eingelegt, Handbremse vergessen?

Parkender Golf stoppt rollenden Fiesta

+
Parkender Golf bremst rollenden Fiesta

Diemelsee-Heringhausen. Ein im Lohweg geparkter Cross-Golf hat wahrscheinlich eine Katastrophe verhindert. Die Besitzerin eines schwarzen Volkswagens stellte am Freitag ihr Auto im Lohweg in Heringhausen ab. Als die Fahrzeughalterin am Sonnabend  gegen 6.15 Uhr ihr Auto benutzen wollte, stellte die 45-Jährige fest, dass ein silberner Ford Fiesta mit HSK-Kennzeichen, mit der Front gegen ihren Golf gefahren und diesen beschädigt hatte.

Trotz intensiver Suche in der Nachbarschaft konnte der Fahrzeugführer nicht ermittelt werden. Ihr Zweitauto konnte die Frau aber ebenfalls nicht benutzen, da ihre Garage von dem Fiesta versperrt worden war. Gegen 7.45 Uhr, verständigte die Halterin des Cross-Golfs die Polizei und meldete den Unfall - auch deshalb, weil sie vermuten musste, dass sich der Ford nach ihrem Wegfahren selbständig machen würde.

Als die Beamten am Unfallort eintrafen, sicherten sie mit Backsteinen den silbernen Ford gegen Wegrollen. Wahrscheinlich war der Ford 20 Meter oberhalb des Weges in Fahrtrichtung links geparkt worden und hatte sich im Laufe der Nacht selbständig gemacht. Ob die Handbremse nicht funktionierte oder ein Gang nicht eingelegt war, darüber konnte die Polizei keine Angaben machen.

Die Korbacher Polizeibeamten sind nun auf der Suche nach dem Fahrzeughalter, der wahrscheinlich im Hochsauerlandkreis wohnt. Der Halter wird aufgefordert sich bei der Polizeibehörde in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu melden.

Wie hoch der Sachschaden an dem VW-Golf ist, kann noch nicht gesagt werden. Fest steht: Hätte der Golf den silbernen Fiesta nicht unfreiwillig gestoppt, wäre das Auto den extrem abschüssigen Lohweg hinabgerollt und hätte weitere abgestellte Autos im Siekesweg demoliert. (112-magazin.de)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion