Reiterinnen führen bei Adorfer Tierschau Quadrille mit Kaltblüter-Stuten auf

"Damen aus Österreich" tanzen bei Viehmarkt

+
Alpin inspirieren lassen haben sich (v. l.) Maike Friebel, Melanie Scheuermann, Lisa Jesinghausen und Christina Grebe.

Diemelsee-Adorf. Die vier Pferde laufen über Kreuz oder parallel, traben oder beschleunigen kurz, um die Positionen zu tauschen: Die Proben für die Quadrille beim Adorfer Viehmarkt gehen gut voran. gezeigt wird sie Samstag um 12 Uhr.

Die vier „österreichischen Damen“ haben bei den Proben die Ruhe weg. Trotz Lederhosen und Dirndl der Reiterinnen: Die wahren Alpenländerinnen bei der Show sind die robusten Pferde, vier Noriker-Stuten. 

Es handelt sich um Kaltblüter – nicht unbedingt die grazilsten Tiere, wie Reiterin Melanie Scheuermann einräumt: „Aber Kaltblut kommt von cool“, lobt sie die Vorzüge der aus Österreich stammenden Tiere. 

Ihretwegen haben die Reiterinnen die Steiermark zum Motto erklärt: Die Pferde laufen zu Musik von Nick P. und Andreas Gabalier. Und die Reiterinnen kleiden sich als Mädels im Dirndl und „Buam“ in Lederhose. 

Sie kommen aus der Gemeinde Diemelsee und der Umgebung: Die Turnierreiterinnen Lisa Jesinghausen aus Adorf und Christina Grebe aus Helmscheid hatten die Idee für die Quadrille, dazu kamen Melanie Scheuermann aus Meschede, Maike Friebel aus Benkhausen und Betty Hüser aus Grimlinghausen. Frank Hillebrand aus Meschede kümmert sich um die Musik, Christian Schmidt aus Flechtdorf um Technik und Kommandos.

In der Freitagsausgabe der WLZ lesen Sie mehr.

Kommentare