30 Schülerinnen und Schüler erhalten an der Mittelpunktschule in Adorf ihre Abschlusszeugnisse

„Schexit“: Heraus aus der Einbahnstraße

+
Ihre Abschlusszeugnisse erhielten die Schülerinnen und Schüler in selbst gebastelten Mappen. Viele der Absolventen schlagen nach den verdienten Sommerferien den Weg auf eine weiterführende Schule ein.

Diemelsee-Adorf. Ein „Schexit“, also einen „Exit aus der Schule“ vollzogen gestern 30 Schülerinnen und Schüler der Klassen H9 und R10 der Mittelpunktschule Adorf.

In weiser Voraussicht hatte Schulleiter Jürgen Wohlfart zwei Reden für die Verabschiedung der Abschlussklassen vorbereitet: eine mit Bezug zur Europameisterschaft, die nach dem Halbfinale am Donnerstag im Reißwolf landete, und eine zur aktuellen Politik, der die Wortkreation „Schexit“ entstammte. Wohlfart betonte, dass die Schüler nun am Ende einer Lebensetappe stehen, am Ende einer Einbahnstraße, wie er die Jahre an der Mittelpunktschule nannte.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe.

Kommentare