Wahltermin: 5. März 2017

Volker Becker strebt dritte Amtszeit als Diemelseer Bürgermeister an

+
Der Diemelseer Bürgermeister Volker Becker.

Diemelsee. Am 3. September 2017 endet die zweite Amtszeit von Bürgermeister Volker Becker. Tritt der Parteilose aus Benkhausen wieder an? „Ich will weiter machen“, bekräftigte er am Freitag Abend im Parlament: "Ich stehe für eine dritte Wahlzeit zur Verfügung."

„Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß“ erklärte er gegenüber der WLZ. Er habe gute und nette Mitarbeiter, ebenso gerne arbeite er mit dem Parlament, den Ortsbeiräten  und den Vereinen zusammen. Und sie hätten noch einiges abzuarbeiten.

Becker stammt aus Stormbruch. Bevor er im September 2005 den Chefsessel in der Adorfer Gemeindeverwaltung übernahm, leitete er das Hauptamt im Rhoder Rathaus. Als Bürgermeister Hans-Jürgen Fischer nach 24 Jahren nicht mehr kandidieren wollte, beschloss Becker, sich in seiner Heimatgemeinde zu bewerben.

Er kam in die Stichwahl, bei der sich der damals 36-Jährige am 8. Mai 2005 mit 53,6 Prozent gegen Adriane Plewka durchsetzte.

Bei der zweiten Wahl am 27. März 2011 forderte ihn der Vasbecker Alexander Schindler heraus. Becker lag jedoch mit 82,6 Prozent klar vorn.

Der Gemeindevorstand schlägt als Wahltermin den 5. März 2017 vor. Dem folgten die Gemeindevertreter am Freitag einstimmig.

Mehr in der gedruckten Ausgabe der WLZ

Kommentare