Neue Deutschkurse beginnén in Diemelstadt

Integration der Flüchtlinge vorrangig

+
Neue Deutschkurse beginnen in Diemelstadt.

Zwei weitere Deutschkurse für Flüchtlinge werden nach Magistratsbeschluss derzeit in Diemelstadt angeboten. Das teilte Bürgermeister Elmar Schröder in der Stadtverordnetenversammlung mit.

 Aktuell sind 153 Asylsuchende in der Diemelstadt untergebracht. Der Sprachkurs für Flüchtlinge und Asylanten, die im Stadtteil Wrexen untergebracht sind, besteht aus 100 Unterrichtseinheiten.

Der Sprachkurs für Asylsuchende in den Stadtteilen Wrexen, Rhoden und Wethen umfasst 80 Unterrichtseinheiten. Integrationskurs Ein weiterer, großer Integrationskurs vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) soll im kommenden Juni in Rhoden durchgeführt werden.

„Die Zusammenarbeit mit dem Kreis funktioniert sehr gut“, stellte Schröder auch mit Blick auf die außerordentliche Zuweisung vom Land fest. Das Hessische Ministerium des Innern und für Sport hatte dem Landkreis Waldeck-Frankenberg rund 583 000 Euro zum Ausgleich von Aufwendungen für Flüchtlinge bewilligt.

 Die Verteilung des Zuwendungsbetrags errechnet sich aus der Form der Unterbringung der Asylsuchenden in Mietwohnungen oder Gemeinschaftsunterkünften.

Die Höhe der Zuweisung für die Stadt Diemelstadt betrage somit 16 800 Euro, teilte Schröder mit und machte deutlich, dass die Flüchtlingsthematik bei der Stadt weiterhin hohe Priorität habe.(sim)

Kommentare