Der neue König wird am Montag mit der Armbrust ermittelt

Sonne strahlt für Hesperinghäuser Schützen

+
Die Hesperinghäuser  Hofstaat im Sonntagsfestzug.

Hesperinghausen. In einem fröhlichen Festzug durch die geschmückten Straßen des Dorfes an der westfälisch-waldeckischen Landesgrenze haben die Hesperinghäuser Schützen gestern ihre Majestäten, das Königspaar Mathias und Sabrina Vogel mit Vizekönig Carsten Volke und Kinderkönig Dennis Hentschel präsentiert.

 Vorneweg marschieren in Hesperinghausen traditionsgemäß die beiden Armbrustträger Carsten Henne und Sebastian Bunse, die an diesem sonnig-heißen Sonntag besonders hart gefordert waren. Mit dabei waren befreundete Schützenabordnungen aus Helmighausen und Bühren-Brenken.

Schützenfest in Hesperinghausen

Für den richtigen Marschtritt sorgten der Musikverein und das Tambourcorps aus Essentho, der Spielmannzug Westheim und der Musikverein Oesdorf. Bereits am Sonnabend wurde das Fest mit Kranzniederlegung und Ehrungen eröffnet.

Aus Marsberg marschierte eine Abordnung der befreundeten Bürgerschützen in die Schützenhalle ein. 

Am heutigen Montag erreicht das Fest mit dem Königsschießen einen weiteren Höhepunkt.

Die Hesperinghäuser sind weit und breit die einzigen, die ihren Regenten mit der Armbrust ermitteln. Mit gezielten Schüssen gilt es, einen hölzernen Adler von der Stange zu holen. Beginn des Schießens auf dem Sportplatz neben der Schützenhalle ist um 10.30 Uhr. Gegen 12 Uhr steht erfahrungsgemäß gegen 12 Uhr fest.

Kommentare