Viele Jahrzehnte in der Pappenproduktion

Smurfit-Kappa ehrt Jubilare

+
Personalleiterin Kerstin Heinemann (rechts), Geschäftsführer Stefan Beck (2. von rechts) und Betriebsratsvorsitzender Norbert Oelrich (links) trafen sich mit den langjährigen Beschäftigten und frischen Ruheständlern im Hof Huxmühle zur Feier der Jubiläen und zur Verabschiedung in die Alterfreistellung.

Wrexen. Damit alle unsere Weihnachtspäckchen sicher verpackt unter dem Christbaum landen, wird jede Menge Wellpappe benötigt. Smurfit Kappa ist ein Weltmarktführer unter den Herstellern papierbasierter Verpackungen. Mit 270 Mitarbeitern stellen die Wrexer jährlich 230 000 Tonnen Papier und 80 000 Tonnen Pappe her.

Das Unternehmen betrachtet sein Personal als wichtigstes Kapital, was sich in den langen Listen der jährlichen Jubiläumsfeiern für die Beschäftigten widerspiegelt. Am Mittwoch sprachen Geschäftsführer Stefan Beck, Personalleiterin Kerstin Heinemann und Betriebsratsvorsitzender Norbert Oelrich im Restaurant Hof Huxmühle den Jubilaren ihren Dank und ihre Anerkennung aus. Die einzelnen Stationen jedes Geehrten im Betrieb hatte Beck parat und illustrierte die Eintrittsjahre mit den wesentlichen politischen, sportlichen und unternehmensrelevanten Ereignissen.

Silbernes Arbeitsjubiläum bei Smurfit Kappa feiern: Mike Volke, Uta Bunse, Thomas Matena, Jörg Ausmeier und Johannes Wagner. Seit 30 Jahren gehören Frank Bodenhausen, Martin Engelhardt, Burkhard Kriwet, Friedrich Brücher und Elmar Schüttler dem Unternehmen an und Wolfgang Grautstück schon seit 35 Jahren. Auf 40-jährige Betriebszugehörigkeit blicken Hartmut Schwicker, Werner Schauf, Peter-Uwe Dirksen und Friedrich-Wilhelm Uthoff zurück. Werner Wachs, Robert Brügger, Wilhelm Runte und Rolf Waschinger wurden ebenfalls hervorgehoben. Sie sind in diesem Jahr in die Freistellung der Altersteilzeit eingetreten. (Ute Germann-Gysen)

Kommentare