Waldeckische Domanialverwaltung sucht gewerbliche Mieter

Schicke Büroräume im Schloss Rhoden

+
Nadia Thorwirth-Vahl und Rolf Kaufmann von der Waldeckischen Domanialverwaltung suchen gewerbliche Mieter für Schloss Rhoden.

Diemelstadt-Rhoden. Im sanierten Schloss Rhoden gibt es noch repräsentative Büroflächen zu vermieten. Nach dem Einzug des Energieversorgers EWF und seiner Schwestergesellschaft VEW will die Waldeckische Domanialverwaltung nun die verbliebenen Büroräume an interessierte Unternehmen vermieten.

Wie bereits im Mittelbau und Westflügel sollen auch im Ost- und Südflügel des historischen Gebäudes repräsentative moderne Büroräume entstehen, die von gewerblichen Nutzern ab 1. April 2016 zum Preis von 5,50 Euro pro Quadratmeter zuzüglich Nebenkosten angemietet werden können.

Die rund 830 Quadratmeter große Fläche auf drei Geschossen wird hierfür derzeit im Auftrag der Waldeckischen Domanialverwaltung umfassend saniert und modernisiert.  „Fassade und Fenster sind fertig, jetzt geht es an den Innenausbau“, erklärt der leitende Verwaltungsdirektor Rolf Kaufmann.

 Am Ende des zweiten Bauabschnitts in dem zuvor als Alten- und Pflegeheims genutzten, im 13. Jahrhundert erstmals erwähnten Schloss, stehen dann im ersten Obergeschoss 228 Quadratmeter, im Erdgeschoss 80 Quadratmeter und im Südflügel weitere 150 Quadratmeter Nutzfläche auf zwei Etagen zur Verfügung, letztere mit separatem Eingang. „

Das zweite Obergeschoss ist bereits an ein Steuerbüro vermietet“, teilte Nadia Thorwirth-Vahl von der Gesellschaft für Geschäftsraumvermietung (GfG) mit, die für die Vermarktung der Flächen zuständig ist. „Alle Räume verfügen über behindertengerechte Zugänge und moderne technische Ausstattung“, sagte sie. Hinzu komme die „top Lage“, wie Rolf Kaufmann ergänzt.

„Die Investitionskosten belaufen sich für beide Bauabschnitte auf 8,7 Millionen Euro“, teilte Rolf Kaufmann mit. Wer Interesse an großzügigen Arbeitsplätzen, in der – im wahrsten Sinne des Wortes – herausragenden Immobilie in Diemelstadt-Rhoden hat, der sollte schnell sein: „Je früher wir wissen, wer hier einzieht, umso eher können wir während der Bauphase noch Rücksicht auf eventuelle Sonderwünsche nehmen“, so Kaufmann.

Eckdaten sowie ein Grundrissplan können unter www.buero-im-schloss.de eingesehen werden. Weitere Informationen erteilt Nadia Thorwirth-Vahl von der GfG unter Telefon 05631-7034 oder per mail info@gfg-immobilien.de

Kommentare