Diemelstädter und Bad Arolsen bei Highland Games

Wettkämpfer treten  im Schotten-Karo an

+
Die McWaldecker aus Masenhausen sind die Titelverteidiger bei den vierten Highland Games in Canstein.

Die vierten Highland Games finden am Samstag, 25. Juni, in Canstein statt. Wenn die blau-weiße Flagge wieder für die urigen Wettkämpfe wie Stammstoßen oder Tauziehen gehisst wird und Dudelsack-Klänge das kleine Dorf erfüllen, dann sind auch viele wackere Waldecker Teams dabei.

Gegen 14.30 Uhr beginnt traditionell der Einmarsch der Clans, die von den Green Pipers aus Korbach zu Dudelsackklängen angeführt werden. Titelverteidiger des vorigen Jahres sind von den Männern die McWaldecker aus Massenhausen und von den Damen-Clans die Dudeldüsen aus Obermarsberg, die schon dreimal den Sieg errungen haben.

 Insgesamt sind 25 Teams gemeldet worden, Im Schotten-Karo und mit den markanten Farben im Gesicht mischen auch Clans aus Neudorf, Kohlgrund, Bad Arolsen, Vasbeck, Mengeringhausen, Rhoden und Wrexen mit. Sie treten in sechs Disziplinen an, bei denen es weniger auf Kraft als auf Geschicklichkeit und und Schnelligkeit ankommt.

Bei den Highland Games gilt aber besonders das Dabeisein und der gemeinsame Auftritt vor großem Publikum und mit Gleichgesinnten. Der Eintritt ist für die Besucher frei, gerne gesehen, aber nicht Bedingung sind schottische Outfits.

Im Rahmenprogramm werden Musik, Zeugmacher und Kinderanimation geboten. Um 15 Uhr beginnen die Wettkämpfe, für 19 Uhr ist die Siegerehrung vorgesehen.

Das Abendprogramm gestalten Paddy Schmidt, Frontmann und Gründer der Folk-Rock-Formation Paddy goes to Holyhead und im Anschluss Cheapdirt, AC/DC-Tribute-Band aus Ostwestfalen-Lippe. Weitere Informationen: www.canstein.de . (r/ah)

Kommentare