Zwei Kabarettisten aus dem Frankenland zu Gast bei der Diemelstädter SPD

Hibbelig und treffsicher

+
Edgar und Irmi aus dem Frankenland beim Kabarettabend in Wrexen.

Diemelstadt-Wrexen. Spitzzüngig, tiefschwarz und manchmal auch daneben, so kam das Polit-Kabarett daher, zu dem der SPD-Ortsverein Diemelstadt nach Wrexen eingeladen hatte.

Angekündigt war Polit- und Gesellschaftskabarett mit Edgar und Irmi aus dem Frankenland. Und zwar, laut Confrencier Edgar alias Wolfgang Klösel, ein Programm wie die Politik. Da wird den ganzen Tag ein Zeug erzählt, das vorne und hinten nicht stimmt.

Als ganz so wirklichkeitsfremd erwies sich das satirische Programm dann aber doch nicht. Im Gegenteil, wurde doch die gesamte Tagespolitik durchgehechelt und nach allen Seiten kräftig ausgeteilt. Dass dabei die SPD noch am Besten wegkam und lediglich das Körpergewicht Sigmar Gabriels immer mal wieder für einen Scherz herhalten musste, verstand sich in der Runde von selbst. Etwas mehr (Selbst-)kritik hätte es indes schon sein dürfen.

Ans Eingemachte geht Edgar bei seinen Stand-up-Auftritten in schwindelerregendem Fränkisch und bester Michael-Mittermeier-Manier. Hibbelig, treffsicher und Schlag auf Schlag. Manchmal wohl arg schnell für Diemelstadt?, vermutet der Comedian angesichts verspäteter Lacher. (Sandra Simshäuser)

Mehr lesen Sie in der gedruckten WLZ am Montag.

Kommentare