Von Kassel bis Herzhausen keine Angelscheine erhalten

Angler am Edersee verprellt

+
Bei bestem Frühlingswetter reisten am Wochenende zahlreiche Angler an den Edersee an, und etliche zogen frustriert wieder ab. „Von Kassel bis Herzhausen hatte keine Ausgabestelle einen Angelschein vorrätig“, sagt Bootsverleiher Norbert Peil kopfschüttelnd.

Edersee. Strahlend blauer Himmel und ein voller Edersee lockten am vergangenen Wochenende zahlreiche Angler an das „blaue Auge“ Waldeck-Frankenbergs. Viele der zum Teil weit gereisten Petri-Jünger packten ihre Rute aber gar nicht erst aus sondern zogen frustriert wieder ab.

„Von Kassel bis Herzhausen hatte keine Ausgabestelle einen Angelschein vorrätig“, nannte Norbert Peil den Grund. „Eine unhaltbare Situation“, sagt der Bootsverleiher an der Staumauer kopfschüttelnd. 

 Rainer Paulus, Geschäftsführer des  Naturparks Kellerwald-Edersee, führte die Engpässe auf  zu geringe Kontigente an verfügbaren Erlaubnisscheinen zurück.   „Die Verkaufsstellen halten nicht genügend vor."  Ein Online-Buchungssystem gibt es derzeit noch nicht. Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe am Freitag.

Mehr zum Thema

Kommentare