A-Capella-Gruppe singt in 20 Sprachen und inszeniert Geschichten aus aller Welt

Aquabella begeistert in Bergheim

+
Aquabella überzeugten mit hochkarätigen Stimmen und Liedern in 20 Sprachen.

Edertal-Bergheim. Das Berliner A-Capella-Quartett Aquabella hat die Gäste in der voll besetzten Bergheimer Martinskirche zwei Stunden lang fasziniert und begeistert.

Ihr neues Programm „Ayadooeh – Hits der Welt“ war „Weltmusik“ im besten Sinne des Wortes: in besonders schöner vokaler Form und dazu in einer außergewöhnlichen stimmlichen Vielfalt und Qualität. 

Die Sängerinnen trugen ihre Lieder in 20 verschiedenen Sprachen vor, darunter waren Texte in finnisch, bulgarisch, russisch und arabisch. Auf dem Programm befanden sich Lieder, die längst weltbekannt sind, oder aber in ihren Heimatländern besonders beliebt und erfolgreich. 

Zu jedem ihrer Lieder erfuhren die Zuhörer eine kleine Geschichte oder eine kurze Anekdote, sodass sich durch die einfallsreiche Pantomimik und Gestik, durch eine geschickte Inszenierung und durch stimmige Choreografie dem Zuhörer stets der Sinn des Liedes erschloss: etwa bei „Hijo de la luna“, der Legende einer jungen Romafrau, die, um einen Sohn zu bekommen ein verhängnisvolles Übereinkommen mit dem Mond schließt – ein Stück, das traurig endet. (szl)

In der Samstagsausgabe der WLZ lesen Sie mehr.

Kommentare