Rahmenvereinbarung zwischen Kreis und Land für sieben Schulen unterzeichnet

Betreuungs-Pakt für 1297 Grundschüler in Waldeck-Frankenberg

+
Der "Betreuungspakt am Nachmittag" garantiert Grundschülern an sieben Schulen des Landkreises verlässliche Bildungs- und Betreuungszeit bis 17 Uhr. Die Rahmenvereinbarung zwischen Land und Kreis wurde in der Grundschule Edertal unterzeichnet.

Edertal. Staatssekretär Dr. Manuel Lösel vom Hessischen Kultusministerium, Landrat Dr. Reinhard Kubat und der Erste Kreisbeigeordnete Jens Deutschendorf unterzeichneten in der Grundschule Edertal den „Pakt für den Nachmittag“ in Waldeck-Frankenberg.

1297 Kindern in sieben Grundschulen wird an fünf Tagen der Woche ein verlässliches und integriertes Bildungs- und Betreuungsangebot von 7.30 bis 17 Uhr garantiert.

Das Land finanziert die  Betreuungszeit bis 14.30 Uhr. Das bedeutet mehr Lehrer an Mittelpunktschule Sachsenhausen, Cornelia-Funke-Schule Gemünden, Humboldt-Schule Korbach, Grundschule Edertal, Henkelschule Vöhl sowie Grundschule Helenental und Schule Breiter Hagen in Bad Wildungen.

 Bis 17 Uhr sowie für die Ferienbetreuung an 30 von 60 Ferientagen zeichnet der Kreis verantwortlich. Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstag-Ausgabe.

Kommentare