Willi Brüne wird am Sonntag 70 Jahre, aber an den Zeitungsboten-Ruhestand denkt er noch lange nicht

Jeden Morgen um 4 Uhr mit der WLZ durch Bringhausen

+
Seit über 20 Jahren trägt Willi Brüne (rechts) die Waldeckische Landeszeitung aus, am Sonntag feiert der Bringhäuser seinen 70. Geburtstag; links Hans-Werner Rassner von der Zeitungs-Vertriebs-GmbH Waldeck-Frankenberg Süd.

Edertal-Bringhausen. Jeden Morgen, pünktlich um 3.45 Uhr ist für Willi Brüne die Nacht zu Ende. Wenig später ist er schon mit einem Zeitungsstapel unterwegs und versorgt die Bringhäuser mit ihrer Morgenlektüre, der druckfrischen Waldeckischen Landeszeitung.

Zu seinem Nebenjob in den frühen Morgenstunden kam Brüne eigentlich aus Frust. Weil keiner im Dorf mehr die Tageszeitung austragen wollte, kam sie mit der Post – und erst am Mittag. „Da habe ich mich beschwert und gesagt: Notfalls trage ich sie selber aus.“ Der Verlag nahm ihm beim Wort.

Das ist inzwischen über 20 Jahre her. Am Sonntag wird der Bringhäuser 70 Jahre alt - aber an den Zeitungsboten-Ruhestand denkt er noch lange nicht. Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstag-Ausgabe.

Kommentare