50. Kirmes im Wesetaldorf klingt feuchtfröhlich aus

Neuer Gellershäuser Kirmesvater kommt aus Frebershausen

+
Das Papamobil transportiert viele trinkfeste Bauhelmträger durch die Gellershäuser Straßen.

Edertal-Gellershausen. Kirmesvater Lukas Germeroth und seine Ehrendamen Madeleine Schmidt und Mareike Schneider führten den Gellershäuser Kirmesumzug in zulässiger Schrittgeschwindigkeit durch die holprigen  Straßen, wo seit drei Monaten „Tempo zehn“ gilt.

Die perfekte Verbindung zwischen 66-jähriger Kirmestradition und 10 km/h-Aktualität hatten die Altkirmesväter mit ihrer Kopfbedeckung gefunden. Auf dem „Papamobil“ deuteten 50 gelbe Bauhelm-Träger und Sprüche wie „Das AKV-Team kommt vom Bau, ist morgens müd‘ und abends blau“, den baldigen Beginn der Straßenarbeiten an.

Die Kirmes endete nach der Wahl eines Frebershäusers zum neuen Kirmesvater und musikalischem Ausklang am frühen Dienstagmorgen. (tin) Mehr lesen sie in der gedruckten Donnerstag-Ausgabe.

Kommentare