Lange kann das Parlament dieser Frage nicht mehr ausweichen

Wie wichtig ist der Gemeinde Edertal die Standseilbahn?

+
Gesichert fährt die Standseilbahn nur noch bis 2022 auf den Peterskopf und wieder herunter.

Hemfurth-Edersee. Welche Zukunft hat die Standseilbahn am Peterskopf über das Jahr 2022 hinaus? Das fragte Björn Schlauß (SPD) in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung den Bürgermeister.

Der Abgeordnete nahm die erfreuliche Eröffnung der Peterskopf-Gastronomie zum Anlass für die Frage , „denn ihr Erfolg hängt mit der Peterskopf-Seilbahn zusammen“, ist er überzeugt. Klaus Gier antwortete zurückhaltend: „Wegen der Bauarbeiten am Hochspeicherbecken wurde damals zugesagt, die Betriebszeit um ein Jahr auf 2023 zu verlängern – das haben wir aber nicht schriftlich.“ Die Umwandlung der E.ON-Wasserkraft zur „Uniper“ bringe Verwerfungen mit sich, auch bezüglich der Arbeitsplätze. Schriftlich auf der mündlichen Zusage von damals zu beharren, hält der Bürgermeister daher „für nicht glücklich“. Die Gemeinde müsse sich Gedanken machen, wie wichtig ihr die Standseilbahn sei. Soll und kann die Gemeinde den Betrieb später übernehmen. Gier äußerte sich sehr vorsichtig: „Eine Verlängerung der Betriebserlaubnis würde wegen neuer Vorschriften wohl erhebliche Investitionen erfordern.“

Mehr in der WLZ vom 09.06.2016

Kommentare