Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins und des Skiclubs Usseln

Die 1000-Mitglieder-Marke knacken

+
Ehrungen und Wahlen in der Jahreshauptversammlung: Vorn stehen die beiden frischgebackenen Ehrenmitglieder Doris Gerbracht und Helga Asmuth, dahinter der bisherige 2. Vorsitzende des TuS, Patrick Vogel, die beiden 1. Vorsitzenden Sven Peters (SC) und Torsten Vogel (TuS), sowie der neue 2. Vorsitzende des TuS, Dirk Wäscher. Foto: Ulrike Schiefner

Willingen-Usseln - Wechsel beim Usselner Turn- und Sportverein: Dirk Wäscher tritt als 2. Vorsitzender die Nachfolge von Patrick Vogel an, der 13 Jahre lang im Vorstand mitgearbeitet hat.

Patrick Vogel schafft es aus zeitlichen Gründen nicht mehr, das Amt so auszufüllen, wie er es sich vorstellt. 1. Vorsitzender Torsten Vogel dankte ihm für seinen bisherigen engagierten Einsatz in verschiedenen Positionen. Er wies darauf hin, dass sein Bruder mit seiner Ausbildung zum Vereinsmanager einen Meilenstein in der Vereinsgeschichte gesetzt hat. In Würdigung seines Wirkens überreichte er ihm die Verdienstnadel des Landessportbunds Hessen und die silberne Leistungsnadel des Turn- und Sportvereins. Dirk Wäscher, der bisher dem Beirat angehört hat, übernahm das Amt des 2. Vorsitzenden für zunächst ein Jahr bis zu den 2016 anstehenden turnusgemäßen Neuwahlen.

Neue Breitensportangebote

Die Mitglieder von TuS und Skiclub trafen sich am Samstag zur gemeinsamen Jahreshauptversammlung im Diemelsaal. Die Vorstände sind stolz darauf, dass die Mitgliederzahl auf aktuell 934 gestiegen ist. „Wir wollen uns aber auf diesem hohen Niveau nicht ausruhen“, darüber sind sich die Vorsitzenden Torsten Vogel (TuS) und Sven Peters (SC) einig. Durch neue Breitensportangebote möchten sie mittelfristig erstmals in der Geschichte der Vereine die Marke von 1000 Mitgliedern erreichen und überschreiten.

Die Anschaffung mobiler Fußballtore für den Sportplatz war eines der Themen, das den TuS-Vorstand im vergangenen Jahr beschäftigt hat. Die alten Tore entsprachen nicht mehr den Anforderungen. Auf Einladung von Dirk Klinkmann machte das DFB-Mobil in Usseln Station. Zu den besonderen Ereignissen gehörte zudem das Public Viewing anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft, das vom TuS-Vorstand organisiert wurde.

An der Durchführung des Pfingstsportfests waren beide Vereine gemeinsam beteiligt. Als Höhepunkte nannten die Vorsitzenden die Fußballturniere, das Überraschungsspiel zum Abschied von Götz Schlenger und den Lauf rund um Usseln mit 200 Startern. Die Langstrecke und das Angebot für Nordic Walker sollen aufgrund des geringen Interesses in diesem Jahr nicht mehr ausgeschrieben werden. Die Kinder- und Jugendläufe sowie eine fünf und eine zehn Kilometer lange Strecke werden jedoch weiterhin angeboten.

SC-Vorsitzender Sven Peters stellte die großen Erfolge der Sportlerinnen und Sportler in den Mittelpunkt seines Jahresberichts, allen voran die sehr guten Leistungen von Anabel Wilke, Nora Wilke und Lieke Peters, die nationale Erfahrungen sammelten.

Der Nachwuchs machte ebenfalls in herausragender Art und Weise von sich reden. Es gelang den Betreuerinnen des SC Usseln, Katja Pfeil und Steffi Peters-Ellhof, die größte und erfolgreichste Gruppe in der Vereinsgeschichte zur Gesamtsieger­ehrung des Waldeck-Frankenberger Laufcups in Usseln zu führen. Beim Familienfest am nächsten Tag überraschte der SC die vielen begeisterten Sportler mit einem neuen Vereinsshirt. Die Kinder bedankten sich mit einer Tanzaufführung und über 200 Podestplatzierungen im abgelaufenen Jahr (73 erste, 75 zweite und 60 dritte Plätze).

Der Vorsitzende würdigte die gute Zusammenarbeit mit der Uplandschule, der Diemeltalschule, dem Skiclub Willingen und der Gemeinde. Sein Dank galt allen Helfern für vielfältige Unterstützung, beispielsweise auch beim Bike-Festival, bei dem der Skiclub Streckenposten stellte. Auch in diesem Jahr ist wieder ein entsprechender Einsatz geplant.

Durch die Beteiligung am Laufcup und die verstärkte skitechnische Ausbildung wurde das gezielte Mountainbike-Training in speziellen Gruppen nicht weiter verfolgt. Das Emmet-Race soll 2015 nicht mehr durchgeführt werden. „Der Aufwand hierfür ist einfach zu groß und wir haben im Bike-Bereich im Upland sicherlich gute Alternativen“, so Sven Peters.

Sein TuS-Kollege Torsten Vogel wies auf einige 2015/16 anstehende Maßnahmen hin: Austausch der Flutlichtanlage am Sportplatz; Erneuerung der Umzäunung der Beachvolleyball-Plätze; Übernahme des Aufenthaltsraums der Bauhofmitarbeiter und Einrichtung einer Geschäftsstelle; Erneuerung der Laufbahn und der Sprunggrube am Sportplatz.

Neue Ehrenmitglieder

Armin Walter (SC) und Franz Nowak (TuS) erstatteten die Kassenberichte, Karl Bangert gab den Prüfbericht. Er wird im kommenden Jahr gemeinsam mit dem neuen Kassenprüfer Friedrich Bracht tätig.

Zu neuen Ehrenmitgliedern der Vereine wurden Helga Asmuth, Doris Gerbracht und Helmut Rom ernannt.

Umfassende Informationen über die beiden Vereine gibt es im Internet: www.tususseln.de, www.skiclub-usseln.de.

Von Ulrike Schiefner

Kommentare