Täter soll in Korbach ausgestiegen sein

20-Jährige im Zug sexuell belästigt

+
Täter soll in Korbach ausgestiegen sein

Wetter/Korbach. Opfer von sexueller Belästigung wurde eine 20-jährige Studentin aus Olsberg (Hochsauerlandkreis). Der Vorfall ereignete sich bereits am Dienstag, 24. Mai, zwischen 10.30 und 11 Uhr während der Zugfahrt von Gießen nach Korbach, berichtete gestern die Bundespolizeiinspektion Kassel.

Nach dem Umstieg im Bahnhof Marburg setzte sich ein bislang Unbekannter neben die 20-Jährige. Nach der Abfahrt im Bahnhof Wetter bedrängte der Mann die Studentin und schob seine Hand unter das Gesäß der Frau. Zudem versuchte der Unbekannte sein Opfer im Intimbereich zu berühren, so die Bundespolizeiinspektion. 

Erst als der Zugbegleiter zur Fahrscheinkontrolle kam, ließ der Mann von der Frau ab. Die 20-Jährige setzte sich anschließend um. In Korbach sei der Mann ausgestiegen. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen 1,75 Meter großen, extrem fettleibigen Mann mit dunklem Teint gehandelt haben. Er hatte schwarze Haare und war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose und einem schwarzen T-Shirt. Die Bundespolizei Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Hinweise zu dem Täter geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0561/816160 oder der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden. (r/jun )

Mehr zum Thema

Kommentare