Herzhausen

9000 Euro in Ederseeschule investiert

- Vöhl-Herzhausen (resa). Rund 9000 Euro hat der Förderverein der Herzhäuser Ederseeschule im vergangenen Jahr investiert. Diese Bilanz zog Vorsitzender Horst Rikus am Mittwochmorgen.

Vor allem Bücher, Trikots, Sitzbänke und Hausaufgabenbetreuung seien bezuschusst worden. Auch den Ein-Euro-Job im EDV-Unterricht finanziert der engagierte Förderverein. „Aber besonders bei der Mitgliederwerbung haben wir uns richtig ins Zeug gelegt“, erklärt Horst Rikus. Nach Jahren habe man nun erstmals die Schallgrenze von 200 Mitgliedern durchbrochen. „Ein stolzes Ergebnis bei rund 400 Schülern“, befindet der Fördervereinsvorsitzende. Glückwünsche vom Vereinsvorstand gab es für Bianca Dietz. Die Mutter eines Fünftklässlers hatte sich Anfang des Jahres für eine Mitgliedschaft im Verein entschieden und so für den neuen Rekordstand gesorgt. „Wir haben jedes Jahr wieder damit zu kämpfen, wenn Schüler die Schule verlassen“, erklärte Rikus. Dann würden nämlich auch viele ihre Mitgliedschaft im Verein kündigen. Inzwischen nennen sich die Ehrenamtlichen „Verein der Eltern, der Förderer und der Ehemaligen der Ederseeschule“. Gemeinsam wollen sie auch im kommenden Jahr die Einrichtung am Edersee unterstützen – unter dem Jahresmotto „Kinder brauchen Zukunft“. Größtes Projekt soll dabei eine Treppe sein, die den Grundschulbereich und den Haupt- und Realschulbereich verbindet. 3000 Euro sind dafür veranschlagt, einen Teil will der Förderverein übernehmen. Außerdem sollen die Fachschaft Musik, der Deutschunterricht, der EDV-Bereich und die Schulhofneugestaltung von den Geldern des Fördervereins profitieren. „Wir haben auch wieder einen Sponsorenlauf geplant“, verrät Horst Rikus.

Kommentare