Horst Hundertmark für „Soziales Bürgerengagement“ geehrt

Anderen helfen als Lebensaufgabe

+
Ehrung in Wiesbaden (v. l.): Horst Hundertmark, Ursula Hundertmark, Erste Stadträtin Gudrun Limperg, Sozialminister Stefan Grüttner.

Korbach/Wiesbaden. Als Anerkennung für seine jahrelange ehrenamtliche Arbeit im Verein „Wir für uns – Bürgerhilfe Korbach“ und im „Lebenshilfe-Werk Waldeck-Frankenberg“ hat der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner dem Korbacher Horst Hundertmark gestern Nachmittag in Wiesbaden die Landesauszeichnung „Soziales Bürgerengagement“ verliehen.

Der 76-Jährige ist einer von neun Einzelpersonen und acht Gruppen, die in diesem Jahr ausgewählt und belobigt wurden. Die Auszeichnung wurde zum 13. Mal an Menschen oder Gruppen verliehen, die aufgrund ihrer Tätigkeit eine besondere Vorbildfunktion innehaben. Ehrenamtliches Engagement sei eine zentrale Grundlage für das Gemeinwesen und eine wichtige Bedingung für ein tolerantes und friedliches Zusammenleben, so Minister Grüttner.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Samstagausgabe.

Kommentare