Bischöfe Dr. Hein und Anba Damian kommen · Freier Eintritt für Einwohner der Uplandgemeinde

Anmelderekord für „Spring“-Festival

+
Der Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche, Anba Damian (Zweiter von links), und der Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Martin Hein (Zweiter von rechts), werden zum „Spring“-Festival erwartet. Unser Bild entstand bei einem Besuch in Willingen anlässlich der Alphornmesse 2013 und zeigt sie zusammen mit Bischof Samuel Robert Azariah (Kirche von Pakistan), Pfarrer Gisbert Wisse (früher Korbach), Metropolit Dr. Nifon Mihaita (rumänisch-orthodoxe Kirche), Dr. Agedew Re

Willingen - Anmelderekord beim Willinger „Spring“-Festival: Über 3360 Teilnehmer kommen in der Osterwoche zu der Großveranstaltung der Deutschen Evangelischen Allianz, die zum sechsten Mal in der Uplandgemeinde stattfindet.

Zu dem christlichen Event, das am Ostermontag beginnt und bis zum 11. April dauert, werden noch weitere Last-Minute-Bucher und zahlreiche Tagesgäste erwartet. Einwohnern der Uplandgemeinde wird zu den Veranstaltungen, sofern noch Plätze zur Verfügung stehen, gegen Vorlage des Ausweises wieder freier Eintritt gewährt.

Wie der Pressesprecher des Gemeinde-Ferien-Festivals, Egmond Prill, berichtet, sind die meisten Besucher zwischen 40 und 60 Jahren alt, drei sogar über 90. „Mehr als 900 Kinder und Jugendliche sind angemeldet und zeigen, dass ,Spring‘ ein Festival für alle Generationen ist“, so Prill. Auch die Zahl der Alleinreisenden und Singles nimmt kräftig zu.

Prominente Redner und Künstler bieten Bibelarbeiten, mehr als 500 verschiedene Workshops zu christlichen und weltlichen Themen, zahlreiche Sport- und Freizeitangebote und abends und nachts Musik- und Theateraufführungen an.

Beim Talk-Festival „Night of the Poor“ am Mittwoch, 8. April, um 21.45 Uhr wird der Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche, Anba Damian, dabei sein. Er ist in Willingen ein guter Bekannter, vor allem durch seine Teilnahme an der Alphornmesse 2013. Er wird darüber sprechen, was sich in den vergangenen zehn Monaten angesichts des Terrors im Nahen Osten insbesondere für die dort lebenden Christen verändert hat. Der Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. Martin Hein, sein ebenfalls sein Kommen zugesagt. Er wird am Freitag, 10. April, um 19.30 Uhr am Talk-Festival „Mission possible“ teilnehmen.

Hartmut Steeb, Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz und Leiter des vorbereitenden Arbeitskreises, freut sich auf die Tage ab Ostermontag: „Bei ,Spring‘ wird Christsein zum Erlebnis. Besonders in herausfordernden Zeiten suchen Menschen nach Gott und wollen seine Nähe spüren. Genau dafür ist das Festival ideal.“

Dr. Michael Diener, Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz, sagt: „Der Blick auf die Gemeinsamkeiten aller Christen, den wir bei ,Spring‘ ganz bewusst leben, fördert die Einheit. Wir halten gerne andere Meinungen und Stile aus.“ In großer Gemeinschaft wie bei dem Gemeinde-Ferien-Festival werde der Glaube an Gott tiefer, erfrischter und lebendiger. „Darauf freue ich mich jetzt schon“, so Dr. Diener.

Ausführliche Informationen zu den Referenten, Künstlern und Angeboten gibt es im Internet (www.meinspring.de). (r)

Kommentare