Korbacher Hallenbad eröffnet wieder am 15. August

Arbeitsreiche Sommerpause im Korbacher Hallenbad

+
Sommerpause im Schwimmbad: Bäderchef Wolfgang Wilhelm hat sich vor allem um bessere Abflussmöglichkeiten in Duschen und Umkleiden bemüht.

Korbach. Am 15. August beendet Bäderchef Wolfgang Wilhelm die Sommerpause im Korbacher Hallenbad. Bis dahin wird gebaut und ausgebessert.

Als Wolfgang Wilhelm im Januar die Türen des Korbacher Hallenbades öffnete, da lag in seiner Schublade noch eine Liste. „Das Nötigste war ausgebessert und erneuert worden“, sagt der Korbacher Bäderchef, „einige Ausbesserungen hatten wir aber auf die Sommerpause verschoben.“ Schließlich hatten die Korbacher nach der langen Zeit des geschlossenes Bades die Wiedereröffnung ersehnt.

Nun hat die Sommerpause begonnen und Wolfgang Wilhelm hat die Liste aus der Schublade geholt. „Es geht dabei vor allem um die Abflüsse in den Duschen und den Umkleiden“, erklärt er. Musste sich das Wasser bisher den Weg in einen einzigen Abfluss pro Raum suchen, wurden nun Gefälle und Abflussrinnen eingebaut. Sowohl in den Duschen kann das Wasser künftig ganz leicht abfließen als auch in den Umkleiden. Dort werden die Besucher auch das Gefälle entdecken. Das sorgt dafür, dass Wasser von den Umkleideschränken zur Mitte des Raumes, direkt in die Abflussrinne fließt. „Außerdem haben wir die Umkleideschränke auf Beton gestellt“, sagt Wolfgang Wilhelm. Statt der alten Füße, die ganz und gar nicht den modernen Maßstäben genügt hätten. „Das macht das Durchwischen viel leichter“, sagt der Bäderchef. In Sachen Kosten wurde ein Vergleich geschlossen und das bedeutet: Nur das Material wird bezahlt.

Und noch ein weiteres Projekt hat er in der Sommerpause in Angriff genommen: den Bereich für die jüngsten Schwimmer des Bades. „Ich bin dieses Jahr Großvater geworden“, erzählt er lachend, „ich habe also ein Herz für die Kleinen“. Und die haben mit fünf zusätzlichen Spielgeräten wie Rutsche und Wasserschlange im Schwimmbecken künftig noch mehr Gelegenheit, im Wasser zu Toben. Dafür investiert die Betriebsgesellschaft rund 27 000 Euro. Und auch die Eltern der Jüngsten sollen es künftig leichter haben. „Im Bad werden viele Babykurse angeboten, die sehr gut besucht sind“, sagt Wolfgang Wilhelm. Und deswegen bilden sich Schlangen an den Wickeltischen. „Jetzt bauen wir eine Wickelstraße“, sagt Wolfgang Wilhelm. Fünf zusätzliche Wickeltische sollen auf diesem Weg entstehen. Das Korbacher Hallenbad öffnet wieder am 15. August. Bis dahin sind alle Wasserratten ins benachbarte Freibad eingeladen. (resa)

Kommentare