Korbach

Baby-One schließt in Kürze

- Korbach (jk). Der Baby-One-Markt im Korbacher Möbeldorf wird nächste Woche schließen. Das Verwaltungsgericht hat offenbar den Verkauf des Baby-Sortiments außerhalb des Stadtzentrums untersagt.

„Der Markt wird Mitte kommender Woche geschlossen“, erklärte Martin Jungermann am Freitag gegenüber der WLZ. „Der Markt wurde von unseren Kunden sehr gut angenommen, nun müssen sie leider längere Wege in Kauf nehmen“, betonte der Marktleiter von Baby-One in Kassel und Korbach. Hintergrund ist eine Auseinandersetzung um das Baurecht. Im August 2008 öffnete Baby-One im Möbeldorf am nördlichen Stadtrand. Doch nach gültigem Bebauungsplan der Stadt ist dort nur Möbelverkauf zulässig.Außer Möbeln für Babyzimmer verkaufte der Markt indes auch Nebensortimente – von Kleidung über Spielwaren bis zum Schnuller. Ein Korbacher Händler bohrte deshalb juristisch nach. Die Bauaufsicht des Kreises überprüfte das Sortiment und untersagte im Dezember 2008, andere Waren außer Möbeln anzubieten. Dabei ordnete der Kreis sofortigen Vollzug an. Anwälte von Baby-One legten Einspruch ein und stellten einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht Kassel. Parallel beantragte der Betreiber des Möbeldorfs eine Änderung des Baurechts, um den Baby-One-Markt abzusichern. Die Korbacher Stadtverordneten lehnten dies jedoch im März 2009 einhellig ab.

Mehr lesen Sie in der WLZ-Ausgabe vom Samstag, 21. November 2009.

Kommentare