Heimgeleuchtet

Badefreuden

Korbach - Das Badengehen erhält ja dieser Tage bei uns in Korbach eine völlig neue Bedeutung.

Ein Kumpel meinte schon, wir könnten als Ersatz fürs Hallenbad vorübergehend ein Zeltdach über die alte Badeanstalt hinten Richtung Lelbach spannen. Da seien zwar immer Blutegel drin gewesen – aber die Keimbelastung könne auch nicht viel höher sein. Oder wir schwimmen geschützt auf der Kuhbach im Rohr unter der Stern-Apotheke. Nach dem heftigen Gewitter am Mittwoch müssten wir das Wasser nicht mal aufstauen.

Ideen gibt es also genug, wie die Korbacher Schwimmsportfreunde wohnortnah bis zum Sommerstart im Freibad auf ihre Kosten kommen. Um die womöglich höheren Investitionen beim Hallenbadbau zu kompensieren, sollten wir aber auch Fernsehen und Radiosender kreativ beteiligen: Als Gegenleistung für die üppige Berichterstattung könnten die Bademeister doch von den Kameraleuten Eintritt kassieren. Zumindest könnten sie den Flugrost am Beckenrand wegpolieren …

Kommentare