Usseln:

Bahnhof wird versteigert

- Willingen-Usseln. Der ehemalige Usselner Bahnhof kommt unter den Hammer: Er wird am kommenden Freitag, 17. Dezember, bei einer Immobilienauktion in Köln versteigert.

Wie die Pressesprecherin der „Westdeutschen Grundstücksauktionen AG“, Claudia Maria Burger, mitteilt, werden bei der Winterauktion unter Aufsicht des Kölner Notars Konrad Adenauer 33 ganz unterschiedliche Immobilien aufgerufen – angefangen von Eigentumswohnungen und Wohn- und Geschäftshäusern über eine Kurklinik und drei Hochbunker bis hin zu einer Kirche, einer Nato-Kaserne und eben dem Usselner Bahnhof. Das Gebäude hat sich im Lauf der letzten Jahre zu einem Sorgenkind der Upländer Kommunalpolitiker entwickelt. „Das Objekt befindet sich in einem stark sanierungsbedürftigen Zustand“, heißt es im Auktionskatalog, in dem Vandalismusschäden und Müllablagerungen nicht verschwiegen werden. Der Wert ist entsprechend niedrig angesetzt: Das Mindestgebot liegt bei 5000 Euro (zuzüglich Auktionscourtage).

Mehr in der WLZ-Zeitungsausgabe vom 13. Dezember.

Kommentare