Doch die zeitlose Zeit hat bald ein Ende

Bahnhofsuhr tickt bald wieder

Korbach - Viele Korbacher haben die verlässliche Zeitanzeige vermisst: Seit dem Frühjahr ist die Bahnhofsuhr an der Unterführung zum Busbahnhof stillgelegt, die Zeiger stehen permanent auf zwölf Uhr.

Zur gleichen Zeit hat die Bahn das Gebäude zum Kauf angeboten. Besonders ärgerlich für viele Passanten: Bereits zwei Jahre zuvor waren die großen öffentlichen Uhren im „Loch“ am Berndorfer-Tor-Platz und vor dem Kaufhaus Woolworth aus dem Stadtbild verschwunden.

Doch die zeitlose Zeit hat bald ein Ende: Die Stadt will die Bahnhofsuhr kaufen und mit einer separaten Stromversorgung versehen. Das erklärte gestern Bürgermeister Klaus Friedrich auf WLZ-FZ-Nachfrage. Zudem verhandele die Stadt mit der Deutschen Städtemedien GmbH, die die Zeitmesser in der Innenstadt betrieben hatte. Auch hier bahne sich eine Lösung an, so Friedrich.(lb)

Kommentare