Korbach

Baptisten-Pfarrer Schlenker verabschiedet

- Korbach. „Nun aufwärts froh den Blick gewandt und vorwärts fest den Schritt“, sangen die zahlreichen Mitglieder der Baptistengemeinde am Sonntag zur Verabschiedung ihres Pastors Peter Schlenker, der ab Oktober in Ingolstadt in einer Mennonitengemeinde arbeiten wird. Über 16 Jahre stand er als Pastor der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Korbach vor und gab während des Festgottesdienstes in einem symbolischen Akt sein kirchliches Siegel an den Gemeindeältesten Michael Hemmen zurück.

„Ich bedaure es sehr, dass Sie gehen“, fasste Bürgermeister Klaus Friedrich den Grundtenor des Abschiedsgottesdienstes zusammen. Dechant Gisbert Wisse dankte Schlenker für die brüderliche Zusammenarbeit, mit der er sich in der „Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen“ für ein engeres Verhältnis zwischen den Konfessionen eingesetzt habe. Auch Karl-Josef Schad vom ökumenischen Arbeitskreis sowie Wolfgang Führer und Johannes Hellmar als Vertreter der Evangelischen Allianz lobten den Pastor für sein stetes Mitdenken und Einbringen. Ein bisschen wehmütig verabschiedete sich Peter Schlenker von der Gemeinde, in der er immer gern gearbeitet habe. „Wir sind durch dick und dünn gegangen. Es war immer spannend hier“, so Schlenker und erinnert sich an Höhepunkte seiner Zeit in Korbach (ik). Mehr in der WLZ vom 27. September 2010

Kommentare