Bauarbeiten an der Briloner Landstraße haben begonnen

TÜV baut für eine Million Prüfstelle

+
Der TÜV Hessen investiert 1,1 Millionen Euro in ein neues Service-Center in Korbach. Die Bauarbeiten an der Briloner Landstraße haben bereits begonnen.

Korbach. - Baubeginn in der Briloner Landstraße: Der Technische Überwachungsverein (TÜV) Hessen investiert 1,1 Millionen Euro in eine neue Prüfstelle.

Die Bauarbeiten auf dem Grundstück unterhalb der „Kulturfabrik“ an der Briloner Landstraße haben bereits begonnen. Bagger und Planierraupe sind im Einsatz, um das Gelände für den Neubau vorzubereiten.

Eröffnung im Frühjahr

Die alte und zugige TÜV-Halle hat bald ausgedient: Im Frühjahr 2013 soll das neue Service-Center eröffnet werden. „Geplant ist März“, sagt Ralf Göthling, Sprecher des TÜV Hessen. Der Zeitplan sei aber von der Witterung abhängig. Die technisch veraltete Prüfstelle am Mühlwege gibt das Unternehmen auf. Eine umfangreiche Modernisierung hatte sich als unwirtschaftlich erwiesen. Insgesamt 1,1 Millionen Euro investiert der TÜV in die Halle und eine Prüfanlage mit zwei Gassen und moderner Technik.

Das Spektrum der Dienstleistungen soll erhalten bleiben, dazu zählen unter anderem Hauptuntersuchungen für Autos und Motorräder, Gas- und Anhängerprüfungen, Prüfungen von technischen Änderungen und Fahrzeugumbauten und andere Gutachten. Neu wird sein, dass die Hallen mit Rolltoren abschließbar und beheizbar sind. Davon sollen Kunden wie Mitarbeiter insbesondere in den kalten Monaten profitieren.

Seit 1965 in Korbach

Hessenweit modernisiert der Technische Überwachungsverein derzeit die Standorte, häufig werden die Prüfstellen - wie in Korbach - komplett neu gebaut.

Am Mühlwege ist der TÜV bereits seit 1965 angesiedelt - das Service-Center ist nach Angaben der Prüforganisation damit aktuell das älteste in Hessen. Für das Gelände gebe es bereits einen Nachnutzer, so Göthling. Eckhardt Heidel vom Autodienst Heidel (Waldeck-Sachsenhausen) hat das 5500 Quadratmeter große Grundstück gekauft, inklusive Halle und einem S-Bahnwaggon, der 2000 angeschafft wurde und in dem derzeit noch die theoretischen Führerscheinprüfungen stattfinden. Über seine Pläne wollte Heidel gestern noch nichts sagen.

Kommentare