Korbach

Berufsschule feiert "Tag der offenen Tür"

+

- Korbach. Zum „Tag der offenen Tür“ hatte gestern die Berufsschule Korbach eingeladen – mehr als 2500 Gäste folgten dem Aufruf. Auf drei Ebenen entdeckten sie die Bandbreite der schulischen Ausbildung „made in Korbach“.

Vom Ausbildungsberuf über Geschicklichkeitsspiele bis zur Landmaschinentechnik und Waffelbäckerei reichte den ganzen Tag über das Angebot. Auf allen drei Stockwerken wuselten Besucher, Schüler und Lehrer samt ihrer geladenen Gäste umher. Fast jede Fachrichtung präsentierte sich und ihre besonderen Anforderungen und Chancen. In den vielen Klassenräumen und Gängen hatten die Schüler Stände aufgebaut, die informierten und teilweise das Geschick und die Sinne der Besucher herausforderten. Das Besondere: Die einzelnen Berufe zeigten, wie gut sie im Team arbeiten können. So arbeiteten beispielsweise die Bäcker in ihrer Stube. Die leckeren Teigwerke brachten anschließend die Bäckereifachverkäuferinnen unters zahlende Volk. „Wir haben eine gute Ecke erwischt und sind schon viele Brote los geworden“, freuten sich Elisabeth Evstratov und Tatjana Fast. Ein anderes Beispiel zeigten die kulinarischen Köstlichkeiten rund um den Kürbis im Lehrrestaurant. Köche und Hotelfachleute arbeiteten Hand in Hand, um den zahlreichen Gästen Kürbis-Ingwer-Créme-Suppe oder Zander mit Rahmwirsing und Kürbis Gnocchi zu kredenzen.Mehr lesen Sie in der WLZ vom Samstag, 13. November 2010.

Kommentare