Motto der feierlichen Veranstaltung am 25. August: „Hand in Hand – Gastfreundschaft auf dem Ettelsbe

20 Bischöfe kommen zur Alphornmesse

+
Über 20 Alphorngruppen, sechs Kapellen und die „Zwölf Räuber“ werden zur Alphornmesse am 25. August auf dem Willinger Ettelsberg erwartet.

Willingen - Das hat Willingen noch nicht erlebt: Zur Alphornmesse, die am 25. August auf dem Ettelsberg stattfindet, werden etwa 20 Bischöfe erwartet.

Das hat Willingen noch nicht erlebt: Zur Alphornmesse, die am 25. August auf dem Ettelsberg stattfindet, werden etwa 20 Bischöfe erwartet.

von ulrike Schiefner

Willingen. „Hand in Hand - Gastfreundschaft auf dem Ettelsberg“ ist das Motto der feierlichen Bergandacht, die um 12 Uhr beginnt. Pfarrer Christian Röhling von der evangelischen und Domkapitular Gisbert Wisse von der katholischen Kirchengemeinde sind bereits seit einiger Zeit mit den Vorbereitungen befasst. Die Predigt halten der Bischof der evangelischen Landeskirche von Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. Martin Hein, und Weihbischof Matthias König (Erzbistum Paderborn). An dem Gottesdienst nehmen außerdem etwa 20 Bischöfe aus verschiedenen Ländern teil, die sich Ende August zu einer mehrtägigen Tagung in Marburg versammeln. Diese Zusammenkunft in der Universitätsstadt, die vom ökumenischen Rat der Kirchen veranstaltet wird, dient der Verständigung zwischen den Kirchen der Reformation und den orthodoxen Kirchen. Dort wird außerdem eine internationale Tagung vorbereitet, die im Herbst in Asien stattfindet. Bei den Bischöfen handelt es sich um hochrangige Repräsentanten der verschiedenen Kirchen.

Vertreter des Landeskirchenamts kamen vor wenigen Tagen zur Vorbesprechung nach Willingen. Pfarrer Christian Röhling führte sie auf dem Ettelsberg herum. Sie waren beeindruckt von der Gastfreundschaft, mit der sie dort willkommen geheißen wurden. In Willingen kamen übrigens schon einmal mehrere, wenn auch längst nicht so viele Bischöfe zusammen: Beim Missionsfestival im Jahr 2002 begrüßte Dr. Martin Hein dort mehrere Amtsbrüder aus Indien und Afrika, darunter den Bischof der namibischen Partnerkirche Dr. Zephania Kameeta.

Hüttenwirt Siggi von der Heide erwartet zur Alphornmesse, die alljährlich 5000 bis 10000 Besucher anlockt, über 20 Alphorngruppen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Außerdem wirken bei der Veranstaltung sechs Kapellen mit. Die „Zwölf Räuber“ sind ebenfalls wieder dabei.

Kommentare