Musikalisches Aushängeschild der waldeckischen Jägerschaft

Bläsergruppe bereitet Jubiläum vor

+
Die Bläsergruppe der waldeckischen Jägerschaft feiert am Samstag, 8. Juni, im Rahmen eines großen Konzerts in Bad Arolsen ihr 50-jähriges Bestehen. Links im Bild Hornmeister Harald Möllmer, Sechster von rechts Vorsitzender Peter Buda.

Willingen-Neerdar - Die Bläsergruppe der waldeckischen Jägerschaft besteht seit einem halben Jahrhundert. Die Vorbereitungen für die Jubiläumsfeier laufen auf Hochtouren.

Rückschau und Ausblick standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung, zu der sich die Bläser am Dienstagabend im Gasthaus Kiel/Rummel in Neerdar trafen. Vorsitzender Peter Buda (Korbach) hieß dazu als Gäste den Vorsitzenden der waldeckischen Jägerschaft, Heinz Langerzik (Korbach), sowie Ehrenvorsitzenden Wilhelm Gröticke (Mühlhausen) willkommen, der ein langjähriger Gönner und Förderer der Bläsergruppe ist.

„Höchste Lebensfreude“

„Jagen und Jagdhornblasen sind höchste Lebensfreude“: Das war das Motto der sieben Jäger aus dem Korbacher Raum und aus dem Upland, die die Bläsergruppe 1963 gründeten. Sie besteht heute aus 21 aktiven Bläsern und 20 fördernden Mitgliedern und gilt schon lange als Aushängeschild der waldeckischen Jägerschaft.

Auch im vergangenen Jahr setzten die Bläser wieder musikalische Akzente bei zahlreichen Veranstaltungen. Sie absolvierten rund 30 Auftritte, auf die sie sich bei den allwöchentlichen Proben - sie finden in der warmen Jahreszeit im Kanzelgrund, im Herbst und Winter in der Gaststätte Kiel/Rummel statt - bestens vorbereiteten.

Schriftführer Wolfgang Theimer (Diemelsee) nannte in seinem Jahresbericht als Höhepunkt eine dreitägige Jagdreise nach Rotenburg/Fulda. Darüber hinaus brachten die Bläser eine Vielzahl von Ständchen. Sie waren beim Jägerschlag der Jungjäger in Mühlhausen ebenso dabei wie beim Rattlarer Schnadezg, dem Neerdarer Meilerfest, dem Schwalefelder Schützenfest, der Willinger Alphornmesse, dem ersten Eimelroder Weihnachtsmarkt oder am Willinger Adventskalender, um nur einige Auftritte zu nennen.

180 Mitwirkende

Ulrich Bongert (Vöhl) erstattete den Kassenbericht. Harald Möllmer (Usseln), der seit über 30 Jahren als Hornmeister die musikalische Leitung innehat, ging auf die Vorbereitungen des Jubiläums ein. Es wird am Samstag, 8. Juni, im Rahmen eines Konzerts in Bad Arolsen begangen. Es findet in der Zeit von 14 bis 18 Uhr auf dem Hof des Residenzschlosses statt. Zu der Veranstaltung werden 14 Bläsergruppen erwartet, die sich einzeln, aber auch gemeinsam vorstellen (Bad Arolsen, Bad Wildungen, Helsa, Waldeck, Herzhausen, Dalwigksthal, Frankenberg, Almelo, Steinfurt, Rhenegge, Sachsenhausen, Parforcehorngruppe Vöhl, Willinger Alphornbläser). Insgesamt wirken rund 180 Bläser mit.

Kommentare