13 Persönlichkeiten wollen Region öffentlich noch bekannter machen

Botschafter des Naturparks Diemelsee

Sieben der 13 Persönlichkeiten, die zu Naturpark-Botschaftern ernannt wurden, kamen am Sonntag zur Feierstunde hoch über Bontkirchen, die anderen waren verhindert. Unser Bild zeigt von links nach rechts Naturpark-Geschäftsführer Dieter Pollack, Bundesverfassungsrichter Wilhelm Schluckebier, Verbandsvorsteher Thomas Trachte, Linnenkerl Matthias Korte, den 1. Beigeordneten der Gemeinde Diemelsee, Eckhard Köster, Susan Henry (Miss Deutschland), Fernsehmoderator und -redakteur Jürgen Bangert, Linnen

Brilon-Bontkirchen - Sie wollen dazu beitragen, den Naturpark Diemelsee und seine landschaftlichen Schönheiten einer noch breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen: 13 Persönlichkeiten wurden am Sonntag zu Naturpark-Botschaftern ernannt.

Bei der Feierstunde in der rustikalen Grillhütte hoch über Bontkirchen dankte Verbandsvorsteher Thomas Trachte den frischgebackenen Botschaftern für ihre Bereitschaft, die Naturpark-Idee nach außen zu tragen. Er betonte, dass sich der Naturpark Diemelsee verstärkt im Bereich der Naturbildung und im aktiven Naturschutz engagieren will. Trachte wies in diesem Zusammenhang auf das Vorhaben hin, einen Biotop-Verbund aufzubauen (die Waldeckische Landeszeitung berichtete bereits darüber). Es ist ihm eine Herzensangelegenheit, dass das Vorhaben als Naturschutzgroßprojekt anerkannt wird.

Die 13 Naturpark-Botschafter haben einen engen Bezug zur Region und sind alle überregional bekannt:

Jürgen Bangert stammt aus Willingen. Er wurde als Comedian bekannt. 2004 erhielt er den Karnevalspreis „Spitze Feder“, 2005 den Axel-Springer-Preis. Er leitet die Unterhaltungsredaktion bei Radio NRW und führte am Sonntag durch die Veranstaltung.

Carolin Hennecke stammt aus Stormbruch, Nadine Horchler aus Ottlar. Die zwei sympathischen Biathletinnen haben sportlich bereits viel erreicht und sind Vorbilder für den Nachwuchs des Ski-Clubs Willingen. „Bei beiden steht eine Menge Metall im Schrank“, so Moderator Jürgen Bangert, der auf die großen Erfolge der Wintersportlerinnen sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene hinwies.

Jochen Behle gehört ebenfalls zum Kreis der Naturpark-Botschafter. Der Schwalefelder ist die deutsche Skilanglauf-Legende schlechthin. Er nahm sechs Mal an den olympischen Spielen teil und ist zudem deutscher Rekordmeister. Von 2002 bis 2012 zeichnete er als Trainer für die Erfolge der deutschen Langlauf-Mannschaft verantwortlich.

Fabian Bäcker, ein Sohn des Eimelroder Pfarrers, ist Fußballprofi. Er sorgte deutschlandweit für Aufsehen, als er in seinem ersten Bundesligaspiel gleich ein Tor für Borussia Mönchengladbach schoss. Nach einer Verpflichtung bei Alemannia Aachen spielt er jetzt bei den Offenbacher Kickers.

Jan-Martin Speer ist in Wirmighausen zu Hause. Er ist seit 2007 Bobfahrer. Nach seinen Erfolgen bei der Weltmeisterschaft und im Weltcup ist die Teilnahme an den olympischen Winterspielen 2014 im russischen Sotschi jetzt sein großes Ziel.

„Im deutschen Haus in Sotschi treffen wir uns dann mal zum Stammtisch und machen Reklame für den Naturpark Diemelsee“, freut sich Werner Rabe auf das sportliche Großereignis, das er 2014 zum letzten Mal in seiner Funktion als ARD-Teamchef besuchen wird. Seine ersten olympischen Winterspiele erlebte der Leiter des Programmbereichs Sport und Freizeit im Bayerischen Rundfunk 1972 live in München mit, damals noch als Sportredakteur der Wal­deckischen Landeszeitung.

Besonders gut aussehend und charmant: Auch die amtierende „Miss Deutschland“, Susan Henry, hat es in den Kreis der Naturpark-Botschafter geschafft. Sie stammt aus Flechtdorf und setzte sich im vergangenen Jahr in Halle an der Saale gegen die Konkurrenz durch. Als Schönheitskönigin nimmt sie nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland Verpflichtungen wahr. Ihre Amtszeit endet im kommenden Monat.

Das „liberale Urgestein“ Otto Wilke (Jahrgang 1937) ist der Senior in der Gruppe der Naturpark-Botschafter. Der Adorfer hat sich politisch auf vielfältige Art und Weise auf Kreis- und Landesebene engagiert und sich insbesondere auch für die Belange des Naturparks Diemelsee eingesetzt.

Wilhelm Schluckebier stammt ebenfalls aus Adorf. Zu seinen beruflichen Stationen gehörten unter anderem sein Amt als Oberstaatsanwalt, Bundesanwalt und Richter beim Bundesgerichtshof. Seit 2006 ist er Richter des Bundesverfassungsgerichts.

Dr. Michael Witter ist ein gebürtiger Korbacher. Der Jurist trat 1982 in den diplomatischen Dienst ein und wirkte schon in zahlreichen verantwortungsvollen Positionen im In- und Ausland. Von 2008 bis 2011 war er Botschafter in Australien und seit 2011 ist er Botschafter in Marokko.

Ernst-Wilhelm Gerbracht und Matthias Korte halten als Willinger Linnenkerle bei ihren Auftritten ein Stück heimatlicher Tradition hoch und preisen dabei die Schönheit der Landschaft im Naturpark Diemelsee, zu dessen Botschaftern sie nun offiziell gehören.

Der Vorsitzende der Verbandsversammlung des Naturparks Diemelsee, Gebhard Leifels, würdigte das besondere Engagement der zertifizierten Natur- und Landschaftsführer. Ein Dank des Verbandsvorstehers galt Naturpark-Geschäftsführer Dieter Pollack und seinem Team für die Vorbereitung der Feierstunde.(bk)

Kommentare