Diemelsee

Bürgermeisterwahl: Volker Becker siegt mit 82,6 Prozent

+

- Diemelsee (nv). Bei der Bürgermeisterwahl in Diemelsee am Sonntag blieb die Überraschung aus: Amtsinhaber Volker Becker behält das Steuer für weitere sechs Jahre in der Hand.

In der Direktwahl setzte sich der 43-jährige Benkhäuser mit 82,6 Prozent der gültigen Stimmen gegen seinen Herausforderer Alexander Schindler (35, Vasbeck) durch. Beide waren als parteilose Bewerber angetreten. Für Diplom-Verwaltungswirt Volker Becker beginnt damit am 4. September die zweite Amtszeit.

Von den 4078 Wahlberechtigten in Diemelsee traten am Sonntag, dem Tag der hessischen Kommunalwahlen, 2694 Frauen und Männer den Gang zur Wahlurne an. Die Wahlbeteiligung lag bei 66,1 Prozent.

Zum Vergleich: Bei der Bürgermeisterwahl 2005 hatte der Diemelseer Wahlleiter bei der Hauptwahl eine Wahlbeteiligung von 76,1 Prozent und bei der Stichwahl von 71,4 Prozent verbucht. Volker Becker, Adriane Plewka und Martin Tepel waren angetreten, um Bürgermeister Hans-Jürgen Fischer nach 24 Jahren an der Spitze der Gemeinde zu beerben. Bei der Kommunalwahl 2006 hatten 61,8 Prozent aller wahlberechtigten Diemelseer ihre Stimme abgegeben.

Die Ergebnisse der Bürgermeisterwahl in Diemelsee: 

Volker Becker (parteilos) Alexander Schindler (parteilos)
Wahlbezirk Stimmen Prozent Stimmen Prozent ungültig
Adorf 440 84,6 80 15,4 34
Benkhausen 98 100 0 0,0 1
Deisfeld 49 90,7 5 9,3 1
Flechtdorf 188 81,4 43 18,6 6
Giebringhausen 71 83,5 14 16,5 2
Heringhausen 151 87,3 22 12,7 1
Ottlar 62 78,5 17 21,5 6
Rhenegge 185 81,1 43 18,9 5
Schweinsbühl 59 83,1 12 16,9 2
Stormbruch 138 80,7 33 19,3 5
Sudeck 70 72,9 26 27,1 5
Vasbeck 205 69,3 91 30,7 9
Wirmighausen 188 85,1 33 14,9 18
Briefwahl 230 88,5 30 11,5 16
Endergebnis 2134 82,6 449 17,4 111

Kommentare