Kinder der Mittelpunktschule Vöhl präsentieren Ergebnisse der Projektwoche

In bunten Kostümen die Welt erkunden

+
Fairer Wettkampf beim Turnier um drei Oculi bewiesen die Schüler der Vöhler Mittelpunktschule.

Vöhl. - Während die Viertklässler zu einer Reise ins Weltall einluden, eröffneten die Erstklässler die Ritterspiele: Gekrönt wurde das Schulfest der Mittelpunktschule in Vöhl mit einem Sponsorenlauf.

Von Ritterspielen bis zum Ausflug ins All reichte die Bandbreite beim diesjährigen Schulfest der Mittelpunktschule Vöhl. Den Anfang machte die Klasse von Monika Butterweck mit einer Zirkusvorführung. Mit Tigern, Löwen, Elefanten, Seiltänzerinnen und einem Clown, der auf dem Hochseil wie in der Elefantenparade seinen Schabernack trieb, verbreiteten die Zweitklässler gute Stimmung.

Als Nächstes trugen die Ritter von der ersten Klasse ein friedliches Turnier beim Kampf um die Oculi aus - sie begeisterten die Festgäste mit schmucken Kostümen und stattlichen Helmen. Die dritte und vierte Klasse hatten sich im Laufe der Projektwoche in die Themen „Mensch und Weltraum“ eingearbeitet und eine umfangreiche Ausstellung in ihren Unterrichtsräumen aufgebaut, die von den Mitschülern aus den anderen Klassen bewundert und bestaunt wurde.

Den sportlichen Schlusspunkt beim großen Schulfest in Vöhl setzte am Wochenende der Sponsorenlauf „Laufen für Brasilien“. Die Schüler hatten vorher persönliche Sponsoren für jede ihrer Runden auf der Laufbahn mobilisiert und sammelten so auf sportliche Weise Geld für das Brasilien-Projekt der Schule. Die erste Auszählung ergab 362 Euro für den Ausbau der Projekts „Centrevida“.

Kommentare