Korbach

Conti schließt Allianz mit Grundschulen

+

- Korbach (resa/kim). Naturwissenschaft und Technik in Grundschulen: Das wünscht sich Continental und fördert deswegen zwei besondere Projekte an Grundschulen in Korbach und Umgebung.

Hämmern, Bauen und Experimentieren: Damit Kinder im Grundschulalter Lust an Naturwissenschaften und Technik bekommen, sind pfiffige Ideen der Lehrer notwendig. Continental will den Pädagogen unter die Arme greifen.Deshalb unterstützt das Unternehmen die Projekte „KiTec – Kinder entdecken Technik“ und „NaWi – geht das“ für Grundschulen.

Am Montagnachmittag stellten Peter Bloch und Andreas Schmidt den Vertretern von acht Grundschulen in und um Korbach die Projekte vor. Bei „NaWi“ geht es um die Bereiche Wasser, Luft und Lebensmittel. Das Projekt KiTec ist für die Bereiche Bau-,Fahrzeug- und Elektrotechnik zuständig. Praxis und Theorie sollen bei den Projekten verbunden werden.

Die mit dem Projekt verbundene Schulung für die 14 Lehrkräfte hat im Dezember und im Januar im Werk Korbach stattgefunden. Viele Grundschulen des Landkreises Waldeck-Frankenberg erklärten sich dazu bereit, an diesem Projekt teilzunehmen: Dazu gehören die Berliner Schule, Grundschule Marker Breite, Humboldtschule, Westwallschule und die Grundschulen aus Goddelsheim, Eppe, Waldeck und die Schule am Enser Tor.

„Gerade im prägenden Grundschulalter haben wir die Chance, Kinder gezielt an diese Themen heranzuführen. So wecken wir ihre natürliche Neugier und schaffen es, die Kinder schon früh zu begeistern“, sagte Edwin Weigel, Personalleiter bei Conti in Korbach. Helfen sollen dabei Experimentier- und Baukästen, die Mitarbeiter von Continental am Montagnachmittag an die Lehrer übergaben. Neben Bausätzen zum Basteln und Entdecken, enthält ein zweiter Kasten Material für Experimente im Bereich Naturwissenschaften. So sollen die Kinder in den teilnehmenden Grundschulen künftig selbst zu kleinen Entdeckern werden.

Langfristig könnte so auch der Fachkräftemangel behoben werden, wünscht sich das Unternehmen. Uta Opper-Fiedler vom Staatlichen Schulamt lobte: „Wir brauchen Impulse für den Sachunterricht an Grundschulen. Mit den Projekten können wir die Kinder neugierig machen“.

Kommentare