ALS-Abiturienten schmücken das Wahrzeichen der Hirsch-Apotheke

„Das Leben ist eine Baustelle“

+
Haben den Hirsch verziert (v. l.): Timon Will, Marek Tropp, Sophie Müller, Timon Schmidt, Luise Bethke, Alina Fischer, Julian Müller, Hanne Ueberson und Florian Kriebel.Fotos: Wilhelm Figge

Korbach - Ausgelassene junge Menschen tummeln sich in der Korbacher Altstadt - und über ihren thront ein bunt geschmückter Hirsch: das traditionelle Zeichen, dass Abiturienten der Alten Landesschule ihre bestandene Reifeprüfung feiern.

Am Dienstag haben die Schüler die letzten mündlichen Prüfungen abgelegt, von wegen Krankheit verschobenen Tests abgesehen. Den hölzernen Achtender über der Hirsch-Apotheke haben die Abiturienten noch am selben Tag in eine Warnweste gehüllt, mit einem Bauhelm zwischen dem Geweih versehen und mit Mund- und Augenschutz ausgestattet. In keinem Jahr ihrer Schulzeit habe es an der alten Landesschule keine Baustelle gegeben, weitere Veränderungen stehen noch aus, erklären sie. Aber auch über ihre eigene Zukunft spreche der geschmückte Hirsch Bände: „Das Leben ist eine Baustelle“, halten sie fest.(wf)

Kommentare