Korbach

Doppeljubiläum bei Continental

- Korbach (resa). Doppelten Grund zum Feiern hatte Continental am vergangenen Samstag: Die Werksfeuerwehr blickte ebenso wie Peters Gesangverein mit vielen Gästen auf 100 aktive Jahre zurück.

Dass die Conti mehr als ein gewöhnlicher Arbeitsplatz ist, demonstrierten während der imposanten Jubiläumsfeier sowohl Feuerwehrleute als auch die Sänger von Peters Gesangverein. „Beide werden von einer verlässlichen Gemeinschaft getragen“, lobte Werksleiter Lothar Salokat. Viele Gäste, die in den vergangenen Jahrzehnten Feuerwehr und Gesangverein geprägt hatten, waren in die Festhalle am Elfringhäuser Weg gekommen. Jörg Zenke, Leiter des Gesundheits- und Umweltschutzes im Werk erinnerte dort an 100 Jahre Werksfeuerwehr. „Louis Peter traf 1909 eine weitsichtige Entscheidung“, erklärte er und erinnerte an viele Einsätze der ältesten Conti-Wehr der Welt.Pünktlich zum 100. Geburtstag nahm Wehrführer Bernd Dittrich dann auch den Schlüssel für das neue Einsatzfahrzeug entgegen – ein Geburtstagsgeschenk der besonderen Art.In den illustren Geburtstagsreigen stimmten auch die Sänger von Peters Gesangverein mit ein. Mit bunten Liedbeiträgen und einer kleinen Reise in die Vergangenheit beteiligten sich die Sänger am Festabend. Gut gelaunt erinnerte sich Vorsitzender Heinz Müller an glanzvolle Auftritte und starke Mitgliederzahlen. „Jetzt brauchen wir dringend Unterstützung“, betonte Müller. Nur noch 26 Sänger halten den Traditionsverein und die singende Gemeinschaft am Leben.

Mehr dazu lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung von Montag, 7. September 2009.

Kommentare