Basdorf

Drachenflieger abgestürzt

- Vöhl-Basdorf (r). Ein Motordrachenflieger ist am Freitagabend bei Basdorf auf ein Feld 
gestürzt. Der 59 Jahre
alte Pilot aus Vöhl wurde schwer verletzt.

Wie es zu dem Unglück kam, ist noch unklar. Der abgestürzte Drachenflieger erlitt mehrere Knochenbrüche. Gestartet war er am Freitagabend in der Nähe des Maislabyrinths bei Basdorf. Kurz darauf stürzte er mit seinem Fluggerät auf einen Acker. Ein Landwirt aus Basdorf war Augenzeuge des Geschehens. Der Drachen krachte unmittelbar neben ihm auf ein Feld. Der Landwirt verständigte die Rettungsleitstelle. Sanitäter, Notarzt und Feuerwehren eilten zum Ort des Geschehens. Der verletzte Vöhler hatte sich in den Aufhängungen und Streben seines Fluggeräts verfangen und wurde von den Feuerwehrleuten befreit. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen forderte der Notarzt aus Korbach einen Rettungshubschrauber an. Bis zum Eintreffen des Helikopters wurde der Verunglückte im Rettungswagen behandelt und anschließend ins Krankenhaus geflogen. Lebensgefahr für den abgestürzten Drachenflieger besteht nicht.

Kommentare