Rettungshubschrauber im Einsatz - Drei Autos beteiligt

Drei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall in Korbach

+
Bei einem schweren Verkehrsunfall in Korbach sind drei Menschen verletzt worden.

Korbach. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 252 bei Korbach kurz hinter dem Ortsausgang Richtung Bad Arolsen sind am Samstagmittag drei Menschen verletzt worden. Ein Mann war in seinem Auto eingeklemmt. Der Rettungshubschrauber wurde angefordert. Der Unfallhergang ist noch unklar.

Mit hydraulischem Rettungsgerät mussten die Feuerwehrleute den eingeklemmten Mann aus seinem Auto befreien. Der Ford Ka mit Korbacher Kennzeichen war an der Beifahrerseite stark zusammengedrückt. Mit Hilfe eines so genannten Spineboards holten die Helfer den Mann über den Kofferraum aus dem Fahrzeug. Der schwer verletzte Mann wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Einige Meter weiter am Abzweig auf die B252/B251 Richtung Marburg und Kassel waren zwei weitere Fahrzeuge frontal zusammengeprallt: Ein Mercedes C100 mit Münchener Kennzeichen und ein Golf TDI Cabrio mit Korbacher Kennzeichen. Bei dem Zusammenstoß wurden laut Einsatzleiter Carsten Vahland, stellvertretender Stadtbrandinspektor, zwei Menschen verletzt. Sie wurden ins Korbacher Krankenhaus gebracht.

Die Bundesstraße war während der Rettungsarbeiten vollgesperrt. Feuerwehrleute streuten die mit ausgelaufenen Betriebsstoffen verschmutzte Straße mit Bindemittel ab und reinigten die Fahrbahn. Im Einsatz waren 25 Feuerwehrleute der Korbacher Wehr sowie 19 Feuerwehrleute aus Berndorf, die beim Reinigen der Straße halfen. Außerdem wurden drei Rettungswagen und der Notarzt zum Unfallort gerufen.

Zur Unfallursache konnte die Polizei vor Ort noch keine Angaben machen.

Drei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall in Korbach

Kommentare